Sonntag, 20. Oktober 2013

Gedeckter Apfelkuchen

Heute hab ich mal ein Lieblingsrezept aus meiner Kindheit heraus gekramt und zwar der gedeckte Apfelkuchen. Ich liebe ihn auch heute noch, so saftig :-)


Zutaten für eine Springform 26 cm Durchmesser:

  • 300g Mehl
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 150g Butter
  • 100g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker 
  • 1 Ei
  • eine Prise Salz
  • 50g Rosinen
  • 2 kg Äpfel
  • 1 TL Zimt
  •  
  • 3 EL Wasser
  • 100g Zucker

  • 125g Puderzucker
  • 3 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Mehl und Backpulver mischen, den Butter, 100g Zucker und ein Päckchen Vanillezucker, 1 Ei und eine Prise Salz verkneten. Zugedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen.
Die Rosinen und  die entkernten und klein geschnittenen Äpfel mit 3 EL Wasser, 100g Zucker und etwas Zimt ca. 10 Minuten dünsten. Abtropfen lassen.
Hälfte des Teigs rund ausrollen. Gefettete Springform damit auslegen, den Rand etwas hochdrücken. Im Ofen bei 200 Grad 15-20 Minuten backen.
Äpfel auf den Boden geben. Rest des Teigs rund ausrollen und auf die Füllung legen.
Bei gleicher Temperatur weitere ca. 20 Minuten backen. Puderzucker und Zitronensaft zu einem Guss verrühren. Kuchen damit bestreichen und trocknen lassen.

Wie man den Kuchen deckt bleibt jedem selbst überlassen, entweder mit einer kompletten Decke, so wie oben beschrieben, mit einem Gittermuster oder auch mit Teigfleckchen, wie man möchte :-)

Kommentare:

  1. Mhhh, sieht sehr lecker aus :-) für Apfelkuchen bin ich auch immer zu haben.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Apfelkuchen und dann noch mit Rosinen.Das mögen viele ja nicht.
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Ja Apfelkuchen ist echt immer gut. Ich mag eigentlich auch keine Rosinen, aber meine Kleine liebt sie, darum müssen auch welche rein :-)
    LG Cat

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!!