Mittwoch, 11. September 2013

Wickelunterlage und Utensilo für Windeln

Zunächst war eines meiner geplanten Nähprojekte eine Wickelunterlage. Die Anleitung dazu hab ich auf diesem Blog gefunden.
Die Anleitung war wirklich gut beschrieben, auch wenn anscheinend mein Volumenvlies etwas zu voluminös war :-) Das macht die Unterlage schön weich, das Zusammenfalten allerdings nicht ganz so einfach, daher sieht es auch ein wenig unförmig aus.
Zur Farbauswahl: Ich wollte unbedingt Vichykaro und das dann mit beschichteter Baumwolle kombinieren.

So sieht die Unterlage zusammen gefaltet aus.

Außen- und Innenstoff

Das ist die Innenseite, abwischbar mit integrierten Taschen (für Windeln und Feuchttücher), zur Ansicht hab ich eine kleine Metallbox in eine der Taschen gesteckt, oben drüber ist nochmal so eine Tasche.


Dann hab ich mich an einem Utensilo versucht für Windeln, Feuchttücher und Popocreme. Aus Platzgründen wird es ohnehin ein wenig schwierig dafür eine geeignete Stelle zu finden, daher erschien mir das als die einfachste Lösung.
Leider hat mein erster Nähversuch nicht wirklich geklappt. Zum einen hatte ich das falsche Vliesline. Es hieß man solle den Stoff mit Bügelvlies verstärken, also hab ich einfach eins bestellt. Doch Vliesline ist nicht gleich Vliesline, wie ich leider feststellen musste. Schon beim Auspacken dachte ich mir das sieht aber dünn aus. Ich hatte als Stoffe zwei Ikea-Stoffe gewählt, die eigentlich ansich schon dicker sind, aber das Vliesline brachte praktisch keinerlei Verstärkung.
Zudem haben die Maße dann auch irgendwie gar nicht gepasst. Obwohl ich mich an die Anleitung hielt wurde das Utensilo danach eher länglich (nach oben) und nicht wie ein Körbchen so wie ich es geplant hatte. Durch die Form und dass die Verstärkung so schlecht war, ist es auch mehr als instabil. Schade, klar sind Fehlschläge normal aber mich ärgert immer die Stoffverschwendung ;-)

Also nochmal von vorne. Diesmal hab ich die Anleitung von Farbenmix genutzt (zu finden unter den Freebooks) und muss sagen, da lief alles um Längen besser. Nochmal Vliesline bestellen wollte ich nicht und mit richtigem Wachstuch nähen wollte ich aus Belastungsgründen nicht. Zumindest hab ich gelesen, dass man nicht sicher sein kann wie Wachstuch imprägniert wurde oder so.
Daher hab ich als Innenstoff nochmal die beschichtete Baumwolle genutzt und als Außenstoff den von Ikea. Auch wenn die Farbkombi nicht so der Wahnsinn ist, wird es seinen Zweck erfüllen.
Toll fand ich auch, dass gleich eine Anleitung dabei war wie man sich die Maße für das Utensilo je nach Bedarf selbst ausrechnen kann, so kann ich variieren wie ich will und das hat wirklich gut geklappt.

So sieht das Utensilo unbefüllt aus...


..hier mit Inhalt, es passt alles genau rein :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!!