Montag, 25. März 2013

Zähne putzen bei einem Kleinkind

Irgendwie hatte ich ganz schön Bammel vor dem ersten Mal Zähne putzen, wir kamen ohnehin lange ohne aus, weil das Mäusekind erst so spät die ersten Zähnchen bekommen hat.
Ich muss sagen anfangs war es komplizierter, mittlerweile klappts ganz gut, seit sie auch versteht worum es geht.
Ich hatte von Anfang an das Signal Milchzahn-Gel. Als die ersten Rückschläge kamen, mit weinen und kreischen, dachten wir, wir probieren noch etwas anderes, ich hab Putzi mit Erdbeergeschmack gekauft und eine Müller-Eigenmarke (SensiDent Kids) mit Himbeeren. Seltsamerweise besteht sie nun aber auf das Signalgel und immer wenn ich noch Erdbeer und Himbeere anbiete, bleibt es trotzdem Signal. Ich würde sagen der Duft erinnert mich ein wenig an Kaugummi.
Zahnbürsten hatten wir auch schon einige, die Dr. Best Flexolino kann ich empfehlen. Die auf dem Bild war einmal in einem Gratispaket und ist von Elmex.
Eine elektrische haben wir auch gekauft, die kommt aber nur bedingt zum Einsatz, manchmal klappts, dann mag sie sie wieder eher nicht..


Sehr gut bewährt haben sich auch diese beiden Bücher.
Mein erstes Zahnputzbuch und Leo Lausemaus "Will sich nicht die Zähne putzen"
Ersteres kann sie mittlerweile auswendig und will immer unbedingt dem Jungen zuerst die Zähne putzen.


Kommentare:

  1. Ich bin so froh, dass es bei uns nie Theater wegen dem Zähneputzen gibt!
    Der Grosse putzt mittlererweie mit einer elektrischen, der Kleine seine 8 Zähne derweil noch mit einer händischen, ganz kleinen Bürste.
    Wir verwenden die Nenedent Kinder-Zahncreme.

    AntwortenLöschen
  2. :) ich finds süß wenn die kleinen anfangen zu putzen :)
    gglg

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!!