Samstag, 16. Februar 2013

Hautpflege Update


Schon länger hatte ich ein Hautpflege-Update geplant, denn es hat sich einiges getan und ich hab ein bisschen herum probiert und auch neue sehr gute Produkte gefunden. Bevor ich aber davon berichte, möchte ich euch noch erzählen was ich in letzter Zeit zum Thema Hautpflege gelernt habe.
Oben seht ihr die Produkte die ich bisher regelmäßig verwendet habe. Die Produkte von La Roche Posay sind nach wie vor sehr gut und ich nutze auch weiterhin immer wieder mal das Toleriane Fluid, aber viel geholfen hat es mir leider nicht.

Vor einiger Zeit schon habe ich die Pille abgesetzt und nach einer anschließenden Hormonkur hatte meine Haut total verrückt gespielt, es war teilweise wirklich heftig, schlimmer als in der Pubertät.
Man schwankt dann zwischen Kampfgeist und aufgeben, aber allein schon aufgrund der bevorstehenden Hochzeit möchte ich doch noch ein wenig kämpfen.
Einen Anstoß dazu gab mir auch ein Artikel auf Magis Blog, geschrieben von Gastautorin Agata. Der hat mir wirklich mal die Augen geöffnet und ich fand es sehr spannend zu lesen, dass ich von vielen Fakten, trotz zahlreicher Besuche beim Hautarzt, keine Ahnung hatte. Ich kann euch Agatas Freitags-Gastposts bei Magi echt ans Herz legen, es gibt soviele spannende Fakten zum Thema Hautpflege und ich war ganz perplex wie man mit Kleinigkeiten den Erfolg sehr schnell zunichtemachen (ja laut Rechtschreibreform schreibt man das jetzt so) kann.

Die Kernaussagen des Blogartikels, die mir bisher nicht geläufig waren, war dass viele Drogerieartikel im Bereich unreiner Haut einfach viel zu milde formuliert sind und die Wirkstoffe zu gering um etwas zu bewirken. Auch, dass z.B. Salicylsäure eine Erstverschlechterung hervor bringt, war mir nicht bewusst. Erst die kontinuierliche Nutzung über einen Hautzyklus lang (der kann je nach Alter zwischen 4-8 Wochen liegt) gibt Aufschluss über Wirksamkeit und Verträglichkeit des Produktes. Das hatte ich alles nicht gewusst, ich hatte die Produkte oft nach einer Nutzung von 2-3 Wochen entnervt wieder weggestellt weil ich dachte die machen alles nur noch schlimmer.
Da ich jetzt nicht gleich wieder eine teure Pflege nach der anderen kaufen wollte, habe ich mir Probenpakete geordert. Leider bin ich ja zusätzlich auch noch Allergiker und kann schon mal einiges nicht nutzen, ich bin z.B. auf Benzylperoxid allergisch. In der Zwischenzeit hab ich mit Hilfe der Proben etwas sehr wirksames gefunden.

Von den Hautärzten hier bin ich einfach nur enttäuscht. Von Cortison über Erythromicin hab ich ja alles schon durch, erst heißt es kommen sie wieder wenns nicht besser wird und dann kommen Sätzen wie: "Ihre Haut ist eben so, damit müssen sie leben"
Mittlerweile ist meine Haut noch nicht perfekt und das wird sie wohl auch nicht werden, aber es ist Besserung in Sicht und die Produkte dazu stelle ich euch demnächst vor.....

1 Kommentar:

  1. Hautmässig geht's mir anscheinend wie dir. Auch habe ich die gleiche Erfahrung mit Hautärzten gemacht.
    Ich habe mir vor ein paar Wochen ein paar Avene Produktproben aus der Apotheke geben lassen. Momentan bin ich sehr zufrieden damit und werde mir wohl die full size kaufen.
    Unterm Strich glaube ich aber trotzdem auch, dass "meine Haut eben so ist".

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!!