Samstag, 8. September 2012

[TAG] Wie alles begann...

So hier kommt nun endlich mein Post zum Thema, die liebe Queenofsmile hat mich getaggt und zuerst dachte ich noch mir fällt da gar nichts dazu ein, doch wenn man mal ein wenig länger nachdenkt werden Erinnerungen wach.
Angefangen hat alles im zarten Alter von 13 oder 14 wenn ich mich recht entsinne, also damals 1993/94, ab da hab ich mich auch erstmals für solche Dinge wie Kosmetik überhaupt interessiert.
Zuerst habe ich nur Kompaktpuder benutzt, es war einer von Jade (damals war da noch nichts von Maybelline da hieß das nur Jade...ja ja lang ist es her) Das Döschen war schwarz, rund und das Scharnier zum Aufklappen in Form eines goldenen Kreises.
Maybelline war da nur in den USA zu haben, das weiß ich noch weil wir 1995 in Florida waren und da gabs die Marke. Allerdings habe ich mir damals einen Puder der Firma Cover Girl geleistet (sieht heute auch ganz anders aus *g*).
Zudem hab ich natürlich alles mitgemacht in Sachen blauer Wimperntusche, die war von Margaret Astor. Auch in braun hab ich sie benutzt, wobei das gar nicht so schlecht war. Die gibts heute noch, die Long Life, meine Mutter benutzt sie auch noch, allerdings in schwarz ;-)
Außerdem hatte ich einen Nagellack von Manhattan in einem dunklen, satten Bordeauxrot, zu dem haben meine Freundinnen und ich dann Straßsteinchen rein geklebt.
Dann die üblichen Beautypannen, mit total verzupften Augenbrauen. Meine Augenbrauen sind etwas dichter und zudem noch total dunkel, obwohl ich blond bin. Anfangs als ich weder mit Haare färben noch mit Augenbrauenstiften was zu tun hatte, bin ich allen ernstes von der Mutter einer Freundin gefragt worden ob ich denn die Augenbrauen gefärbt hätte. Da war ich eben erst alterstechnisch in Richtung Teenager unterwegs. Da fing ich dann an sie sehr stark zu zupfen, weil ich mich irgendwie dafür geschämt habe.
Ich hab ja leider immer schon Probleme mit unreiner Haut und in Sachen schminken rückte dann eher das Abdecken von Rötungen und dergleichen in den Vordergrund.
Die Wimpern waren auch immer getuscht, weil ich von Natur aus kurze, helle Wimpern habe und zudem kleine Augen, die ohne Tusche immer ein wenig verschlafen wirken.
Außerdem ist mir aber noch eingefallen, dass ich als Kind schon total scharf war auf ein Maiglöckchen Parfüm von Yves Rocher. Immer wenn ich baden war, hatte meine Mutter es mir ein bisschen hinter die Ohrläppchen getupft, da war ich ganz stolz. Bei der Firma Yves Rocher kaufe ich mittlerweile nichts mehr ein, da hab ich meine ganz eigene Geschichte.
Gefunden hab ich nichts mehr aus dieser Zeit hier bei mir an Kosmetikprodukten, da bin ich aber eher auch froh darüber *g* Nur den einen eisblauen Lidschatten hab ich immer noch, der müsste auch schon 14 oder 15 Jahre auf dem Buckel haben, von dem hatte ich hier schon mal berichtet.

Auf dem Bild müsste ich 18 gewesen sein...die meisten früheren Bilder sind dann auch eher noch Papierfotos ..



Zu den Highend Sachen hab ich dann eher durch die Mitgliedschaft bei den Beautyjunkies gefunden, das war 2006. Zuvor hab ich mich eher mit Drogerie-Kosmetik geschminkt und war auch nicht groß informiert über LE´s und dergleichen.
Zuerst habe ich es mit Mineral Foundation versucht, über diese Suche bin ich auch erst auf die BJs gekommen.
Schließlich hatte ich dann meine "Kaufrausch Zeit" mit MAC, Benefit usw.. Mittlerweile spare ich da eher wieder und hoffe doch erstmal das Eine oder Andere aufzubrauchen. Ab und zu kommt dann schon mal ein teureres Teilchen dazu.

Ich tagge jetzt erstmal niemanden, es kann sich jeder gern anschließen der teilnehmen möchte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!!