Mittwoch, 18. April 2012

Rezension - Glucksi zieht nach Monsterstadt

Glucksi zieht nach Monsterstadt von Bine und Benjamin Brändle

Infos zum Buch:
  • Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
  • Verlag: Moses. Verlag; Auflage: 1., Aufl. (März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 389777643X
  • ISBN-13: 978-3897776432
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 - 6 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 22 x 1,6 cm

Ich hatte mich bei meiner zweiten Blogg dein Buch Bewerbung für ein Kinderbuch beworben und muss sagen ich bin sehr froh ausgewählt worden zu sein, denn dieses Buch ist echt wunderschön.

Warnhinweis:
ACHTUNG! Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren. Erstickungsgefahr wegen verschluckbarer Kleinteile.

Inhalt (Klappentext):
Glucksi, das fröhliche Monster, steht ratlos vor einer riesigen Kiste, die ein Laster gerade vor ihm abgeladen hat. Wie nur kommt er jetzt zu seinem neuen Fertighaus? Da kommt auch schon der hilfreiche Hinweis: Du brauchst einen Hammer, um den roten Knopf zubetätigen! Also macht sich Glucksi in seiner neuen Heimat Monsterstadt auf die Suche nach einem Hammer. Sein Weg führt quer durch die ungewöhnliche Stadt und dabei lernt er die noch ungewöhnlicheren Bewohner kennen: Da ist zum Beispiel sein durchtrainierter Nachbar, das sportliche Monster Mucki, das ihm zwar keinen Hammer, dafür aber Hanteln schenkt oder das verfressene Monster Mampf, das ihm einen Apfelbaum überreicht, damit es immer was zu futtern hat Ob Glucksi jemanden findet, der ihm weiterhelfen kann?
Eine lustige Geschichte für kleine und große Monster mit vielen Klappen zum Entdecken und Staunen.

Das ist Glucksi:

Über den Autor:
Bine Brändle, geboren 1975 in Neu-Ulm; ihr Studium führte sie durch halb Europa: Paris und Barcelona waren Stationen ihrer Laufbahn; ihr Diplom als Kommunikationsdesignerin machte sie an der FH Augsburg.

Meine Meinung:
Das Buch ist einfach unheimlich niedlich. Schon beim Auspacken hab ich den wundervollen geprägten Einband bewundert, das macht das Buch schon zu einem Highlight. Auch die tollen, kräftigen Farben haben mir sehr zugesagt, es ist optisch schon ein Genuss.
Empfohlen wird das Buch für Kinder von 4-6 Jahren, ich denke aber, dass man auch kleineren Kindern die Geschichte bereits vorlesen kann, unter Aufsicht versteht sich.
Die Geschichte dreht sich um das fröhliche gelbe Monster Glucksi, der in eine neue Stadt zieht und auf der Suche nach einem Hammer, den er für sein neues Haus benötigt, die Nachbarn nach und nach kennen lernt. Namen, Farben und Behausungen der Monster passen alle zu ihren Charaktereigenschaften und vermitteln so kindgerecht wie vielfältig die Welt doch ist.
Die Texte sind einfach und verständlich und obwohl keiner der Monster Glucksi helfen kann, steuern sie alle etwas zu seinem neuen Heim bei.
Es gibt jede Menge zu entdecken und so ist auf jeder Doppelseite das neugierige Monster Glubschi versteckt.
Meine Tochter ist zwei und ich habe gleich nach dem Auspacken des Buches mit ihr gemeinsam die Geschichte gelesen, sie war ganz begeistert, hat die Klappen geöffnet, alles kommentiert und besonders gefiel ihr das Pop-up Haus von Glucksi. Sie fragte mich immer wieder nach den Namen der Monster. Als ich das Buch dann in Sicherheit bringen wollte, rief sie mir gleich hinterher: "Glucksi haben" und schaute sich dann eine Weile nochmal alles genau an.
Es gibt noch weitere Geschichten aus Monsterstadt, die sich noch genauer mit den anderen kleinen Mostern beschäftigen, die werden sicher auch im Laufe der Zeit bei uns einziehen.

Ich bin echt begeistert und habe bisher selten so ein liebevoll illustriertes und aufwendig gestaltetes Kinderbuch gesehen. Unbedingt kaufen!


Das kostenlose Leseexemplar wurde mir vom "Moses" Verlag, sowie von Blogg dein Buch zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür.
Das Buch kann hier käuflich erworben werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!!