Mittwoch, 7. März 2012

Kirsch-Joghurt-Kuchen

Ja das Herz ist etwas schief geraten :-) Aber das hat geschmacklich nichts ausgemacht.
Der Kuchen war ansich gut, der Rezept hab ich bei chefkoch.de gefunden, allerdings würde ich beim nächsten Mal einen normalen Schoko-Kirsch-Kuchen machen und dann diesen Guss. Mir war dann letztlich doch zuviel Joghurt drin, im Kuchen und den Guss, das fand ich dann etwas zuviel.

1 Glas Sauerkirschen, entsteint, 720 ml

Für den Teig:

120 g Joghurt, Frucht- mit Kirschen

90 g Öl, neutrales, z. B. Sonnenblumenöl, Rapsöl

90 g Zucker

2 Ei(er)

2 EL Saft, (Sauerkirschsaft)

200 g Weizenmehl, 550 oder Dinkelmehl 630

1 ½ TL Backpulver

Für den Guss:

80 g Joghurt, Frucht- mit Kirschen

190 ml Saft, (Sauerkirschsaft), etwa 180-200 ml

2 EL Stärkemehl, etwa 25 g

1 EL Zucker


Zuerst die Sauerkirschen abtropfen lassen und den Saft dabei auffangen.
Den Backofen auf 180°C vorheizen (Ober-/Unterhitze).

Alle Teigzutaten in eine Rührschüssel geben und verrühren. Den Teig in eine gefettete Springform (etwa 26 cm Durchmesser) streichen.
Mit den abgetropften Kirschen ausfüllen (evtl. welche zum Verzieren zurück behalten).
Den Kuchen etwa 25 min backen.

Den Joghurt für den Guss mit dem Saft auf 250 ml auffüllen. Das Stärkemehl damit klümpchenfrei verrühren, dann alles mit dem Zucker verrühren, unter Rühren erhitzen und kurz durchkochen und dann sofort (also noch heiß) auf den Kuchen streichen bzw. diesen damit umhüllen.
Dann den Kuchen kühl stellen.

Kommentare:

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!!