Samstag, 31. März 2012

Donauwellen Experiment

So sah der Geburtstagskuchen für meinen Schatz aus, soweit so gut. Nur hab ich einige Zeit versucht die Kerzen (siehe hinten im Bild) noch aufzustecken und mich gewundert warum ich da nicht durch komme, na ja so kalte Butterkekse sind hart.... ;-)


Das Innenleben

Es ist leider nicht ganz so geworden wie ich mir das vorgestellt habe, aber ich hab wohl auch das falsche Rezept heraus gesucht. Erstens war mir die Cremeschicht viel zu fett, das wird beim nächsten Mal sicher eine reduzierte Variante werden und zum anderen, hätte es eigentlich eine beschwipste Donauwelle werden sollen, d.h. auf der Cremeschicht sollten Minibutterkekse mit Rum getränkt verteilt werden und dann die Schokoschicht drauf. Da ich ja auch einen kindertauglichen Kuchen machen wollte, hab ich mal kurzerhand einfach den Rum weggelassen, dumme Idee wie sich dann hinterher raus gestellt hat.
Denn harte Butterkekse mit einer Schokoschicht lassen sich mit der Kuchengabel praktisch nicht mehr zerkleinern, ergo er war mehr als schwierig zu essen. Geschmeckt hat er ansonsten ganz gut.

Also merke für das nächste Mal:
-eine weniger fetthaltige Creme herstellen
-entweder die Butterkekse weglassen oder mit Kakao tränken

Ein Gutes hatte die Sache aber, denn für den Geburtstagskuchen vom Mäusekind wäre etwas ähnliches geplant gewesen, da hieß es im Rezept auch mit Keksen belegen und dann Schoki drüber, ich frage mich mittlerweile nur wie die Kinder das essen sollten. Daher hab ich das Originalrezept etwas abgewandelt, dazu später mehr.

Zutaten:
-1 Glas Sauerkirschen

Teig:
-100g weiche Butter
-150 g Zucker
-1 Pck. Vanillezucker
-1/2 Pck. abgeriebene Schale einer Zitrone
-3 Eier
-200 g Mehl
-1 TL Backpulver
-2 EL Milch
-2 EL Kakao
-1 EL Rum

für die Creme:
-1 Pck. Vanillepuddingpulver
-500 ml Milch
-2 Pck. Vanillezucker
-30g Zucker
-250g Butter
-50 g Minibutterkekse
-3 EL Rum
-150 g dunkle Kuvertüre

Zubereitung:

Kirschen abtropfen lassen, Ofen auf 175 Grad (Umluft 155) vorheizen. Teigzutaten, bis auf Kakako und Rum, zu Rührteig verarbeiten.
Hälfte Teig in gefettete Springform (Durchmesser 26 cm) geben. Kakao und Rum unter den übrigen Teig rühren und auf den hellen Teig streichen. Dann ca. 40 Minuten backen (bei mir war es trotz vorheizen fast eine Stunde bis der Teig durch war?), erkalten lassen.
Aus Puddingpulver, Milch, Vanillezucker und Zucker einen Pudding kochen. Butter schaumig schlagen, kalten Pudding löffelweise unterrühren. Creme kuppelförmig auf den Kuchen streichen. Kekse mit Rum tränken, auf der Creme verteilen, ca. 4 Stunden kühlen.
Kuvertüre schmelzen, Kuchen damit überziehen und evtl. garnieren.

Rezept aus Lisa 4/2012

Freitag, 30. März 2012

Freitags-Füller #157

1. Das Leben ist manchmal einfach nur ungerecht.

2. Erdbeeren mit Mascarpone schmeckt für mich wie Frühling.

3. Meine Osterdeko beschränkt sich auf ein wenig Fensterschmuck, alles andere würde sich meine Kleine unter den Nagel reissen.

4. Die Planung für den Kindergeburtstag wird sie jemals fertig werden?

5. Ich könnte jetzt gerade meine Füße hochlegen.

6. Mein Notizblock ist immer an meiner Seite.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf geistiges Abschalten :-), morgen habe ich "Oma suchen" (so sagt es zumindest das Mäusekind) geplant und Sonntag möchte ich hoffentlich ohne Regenschirm spazieren gehen!

Dienstag, 27. März 2012

Getestet - Fenistil Wundgel

Bei Konsumgöttinen.de bin ich ausgesucht worden an einem Produkttest zu dem neue Fenistil Wundgel teilzunehmen.
Das Fenistil Wundgel würde ich von der Konsistenz her als Cremegel bezeichnen, es riecht eigentlich nach nichts und es brennt auch nicht auf Wunden.
Ich war sehr neugierig wie die Heilung verlaufen würde und habe es an einem aufgeschürften Kind des Mäusekinds getestet und an eingerissenen Mundwinkeln bei mir, darauf bin ich erst gekommen, nachdem ich es auf der Testseite gelesen habe.
Die Wirkungsweise orientiert sich am Hydrokolloid-Effekt. Was bedeutet man hält die Wunde feucht, es gibt weniger Schorf und die Wunde wird gekühlt.
Ich kenne das Prinzip von meinem Beruf und weiß noch, dass dies gern gerade bei sehr schwierigen Wundverhältnissen eingesetzt wurde.
Diese Grafik zeigt sehr schön die Wirkungsweise, zu finden auf der Homepage der Konsumgöttinnen.


Ich war wirklich begeistert, das Knie meiner Tochter sah schon kurz nach der Anwendung sehr gut aus und es bildetet sich auch keine dicke Schorfkruste. Gekratzt hatte sie auch nicht daran, was die Heilung beschleunigte. Das Mäusekind fragt immer noch nach der Creme, obwohl die Wunde längst verheilt ist :-)
Auch bei den eingerissenen Mundwinkeln wurde ich überzeugt, kein Brennen, ein leichter Kühleffekt und auch keine unschöne Fettschicht wie bei so manch anderen Wundcremes.
Ich bin echt überzeugt und danke, dass ich bei dem Test dabei sein durfte.
Schaut auch bei Fenistil vorbei.

Kaufempfehlung, echt super

Montag, 26. März 2012

Glossy Box März 2012

Heute kam bei mir die Anniversary Box an und ich hab sie auch voller Vorfreude ausgepackt. Die Glossybox gibt es nun seit einem Jahr und das sollte auch laut beiliegendem Kärtchen gefeiert werden. Sie verspricht die schönsten Überraschungen zur Feier des Tages.
Diese Box habe ich ja nun noch für 10 Euro bekommen, ab der nächsten Box muss man 15 Euro hinlegen und es wird dann hoffentlich besser mit dem Inhalt.
Ich war leider wieder enttäuscht und werde mich jetzt mit den nächsten beiden Boxen entscheiden ob ich sie weiter beziehe, denn wenn ich nicht ein wenig mehr Einfluss auf den Inhalt ausüben kann, dann ist es für mich einfach nicht weiter verwertbar.
Ich nehme gern Produkte für den Körper, Deko-Kosmetik, Haarprodukte...nur leider kann ich absolut nichts für das Gesicht brauchen, weder Reinigung noch Creme. Ich hab nun mal einfach Hautprobleme.


Mein Inhalt:

-Weleda Citrus-Erfrischungsöl
Grundsätzlich ganz nett, ich mag Citrusdüfte und für den bevorstehenden Sommer nicht schlecht. Ich benutze nur kein Öl und diese Probe bekomme ich relativ leicht überall im Handel, es ist für mich also nicht so wirklich ein Highlight.

-Avene Extremely Gentle Cleanser
Von Avene benutze ich nichts mehr, ich hab es einige Zeit getestet und festgestellt, dass ich es einfach nicht vertrage. Den Cleanser kann ich also nicht benutzen.

-Peeling von ???
Die Marke wurde nicht verraten, ebenso der Preis. Es scheint sich um eine neue Marke zu handeln. Peeling verwende ich nur am Körper, ich nehme an dies hier ist für das Gesicht, es steht nichts weiter dabei. Für den Körper teste ich es mal, für das Gesicht nicht.

-Ahava Time to Revitalize Extreme Day Cream
Hier wieder das gleiche Problem. Nicht nur, dass ich bei den Inhaltsstoffen Silikone entdeckt habe, ich kann die Creme einfach nicht nutzen.

-Opi Nail Lacquer
Ja hier also das Highlight der Box, die Farbe kann ich nur bisher nicht einordnen, dunkles lila??, braun?? oder vielleicht sogar schwarz?? Der Inhalt ist so dunkel, dass ich keine Farbbezeichnung erkennen kann, steht überhaupt eine drauf??

Fazit:
Tja also vielleicht bin ich ja zu wählerisch aber ich würde eben einfach gern keine Produkte mehr für das Gesicht in der Box haben, das ist für mich enttäuschend wenn die Sachen dann ungenutzt im Schrank verschwinden oder ich sie weiter schenken muss. Wieder einmal hätte es gute Ausweichprodukte gegeben, wie schon so oft.
Der Swarovski Duft hätte mich sehr interessiert, ebenso die Mascara von Armani, unheimlich gern hätte ich auch die Handcreme oder das Cocoswasser gehabt.
Ich habe jetzt mal Glossybox angeschrieben, ob sich da denn nichts machen lässt, dass man eben einfach bestimmtes ausschließt. Ich bin gespannt was für eine Antwort kommt.

Zudem kann ich nicht so ganz nachvollziehen warum ich immer noch nicht auf die 1000 Glossydots gekommen bin, ich hab von Anfang an bewertet und auch die Kundenumfrage mitgemacht. Ich hab von einigen gehört die bereits ihre Dots einlösen konnten. Lustigerweise bin ich nach dieser Bewertung genau bei 950 Dots. Jetzt heißt es abwarten ob die Dots nicht auch erhöht werden wegen der Preiserhöhung....

Freitag, 23. März 2012

Freitags-Füller #156


1. Mein Bauch ist nicht so wie ich ihn gerne hätte.

2. Ich sollte bald mal wieder beim Frisör anrufen.

3. Willkommen Frühling, jetzt brauche ich Balkonpflanzen und einen Grill *g*.

4. Am Montag möchte ich eine Donauwelle machen, das braucht ein wenig Zeit.

5. Da ist ein bisschen zuviel "frische" Landluft draußen für meinen Geschmack.

6. Eigentlich will ich gar nicht wissen wie falsch so mancher erster Eindruck sein kann.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine vor zwei Wochen aufgenommene Folge von "Bones", morgen habe ich einen Besuch bei meinen Eltern geplant und Sonntag möchte ich mit dem Mäusekind auf den Spielplatz!

Mittwoch, 21. März 2012

Windeltorte selbst gemacht, die Zweite

Nachdem es nun bald bei einer ehemaligen Arbeitskollegin soweit ist, hab ich mich schon mal an die Windeltorte gemacht. Diesmal weiß ich allerdings nicht welchen Geschlechts das Baby sein wird. So hab ich mich auf "neutrale" Farben beschränkt.

In der Mitte ist diesmal eine Babydecke, zudem gibts zu den Windeln, Sicherheitswattestäbchen und dem Tee, noch eine Stabrassel in Bärchenform, einen Greifling und eine Probe einer Babybodylotion. Ich hoffe sehr, dass es ihr gefällt.

Freitag, 16. März 2012

Freitags-Füller #155

1. Der blaue Himmel zieht uns nach draußen.

2. Eigentlich sollte es mir ja egal sein was Andere über mich denken....

3. Meine Haare finde ich derzeit nicht berauschend, ein Besuch beim Frisör wäre wieder angebracht.

4. Was man so alles findet wenn man wieder ausmistet ist unglaublich.

5. Schön, dass es endlich sonniger wird, das gibt einem einen richtigen Energieschub.

6. Morgen gleich weiter ausmisten oder soll ich das verschieben?

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf fernsehen und ausspannen, morgen habe ich ein Rockkonzert geplant und Sonntag möchte ich das übliche, meine Eltern besuchen :-)!