Donnerstag, 29. September 2011

Ich hab gewonnen - bei Redcat06


Wow ich war echt überrascht und sehr erfreut zu lesen, dass ich bei Redcat06 den ersten Preis gewonnen habe. Ganz herzliches Danke schön und nochmal ein wow, gestern kam der Gewinn schon an.
  • Vintage Muse von Kate Moss15ml
  • alessandro Fresh Up Lippenstift Nr.11 Raspberry
  • Artdeco Lack 236
  • MNY Nagellack 143
  • Catrice Nagellack Nr.560 Rusty But Sexy
  • MEXX Summer Edition Shower Gel
  • Essence 50`s Girls Reloaded LE Lidschattenduo Nr 02 You`re a Heartbreaker
  • Essence Lidschatten Duo Nr.03 all Time favorite
  • Altera Volume Lipgloss Nr.03 Glam Pink
zusätzlich waren noch jede Menge Pröbchen, ein Pinselchen mit Glitzer und ein Hello Kitty Candy Dispenser dabei.

Mittwoch, 28. September 2011

Glossy Box September 2011

Eigentlich wollte ich mich nicht mehr negativ über die Glossy Box äußern, denn viele sagen zurecht, warum kauft man sie dann Monat für Monat. Wie bereits erwähnt werde ich sie bis Ende des Jahres beziehen und dann weitersehen, bis dahin müsst ihr meinen Ärger ertragen oder einfach nicht lesen ;-)
Hauptgrund für meine (zugegeben leichte) Verärgerung ist, dass ich gerade vor kurzem noch eine E-Mail erhalten habe, ich sollte meine Vorlieben im Beauty-Profil noch erneuern und das hab ich auch getan, mit dem Hinweis, dass ich nichts für die Haare und auch nichts für das Gesicht brauchen kann, denn da teste ich ungern weil ich einfach nur wenig vertrage. Ergo muss ich diese Pröbchen dann verschenken oder mühsam tauschen.
Nagellack nehme ich mittlerweile wieder gern und das hab ich auch so geändert.

Diesmal war enthalten:


-Klapp X-treme Hydra Complete

Grundsätzlich liest sich Hautschutz gut und das Produkt ist wohl auch wirklich teuer, aber im Gesicht möchte ich derzeit keine Experimente machen.

-Tana Wimpernkraft

Das möchte ich definitiv testen, ich bin gespannt ob es was bringt.

-Schwarzkopf Professional Essensity Shampoo

Shampoo teste ich keins mehr.

-LCN Kajal Liner

Kajal nutze ich eigentlich kaum noch, aber die Farbe ist schön und wird mal verwendet werden.

-Burt`s Bees Lemon Butter Cuticle Cream

Zwar hab ich derzeit drei solcher Cremes in Gebrauch, ich werd sie aber aufbewahren und sicher mal nutzen.

Ich sag ja nichts wenn es einfach nicht anders geht und eben einfach nur bestimmte Proben vorhanden sind, dass man dann so auswählen muss ist klar. Ich sehe mir allerdings immer auch die anderen Boxen auf den Blogs die ich verfolge an und diesmal wäre jede Menge anderes an Auswahl dabei gewesen...z.B. ein LCN Lidschatten, die Weleda Handcreme, eine Burt`s Bees Bodylotion und LCN Nagellack. Es macht nach wie vor den Anschein als seien die Pröbchen wahllos gepackt worden und dann ist das Beautyprofil eigentlich sinnlos. Von den 5 Sachen kann ich 2 absolut gar nicht brauchen. Ansich bin ich aber größtenteils zufrieden und es kann halt nicht immer 100% alles stimmen.

Gefreut hab ich mich über den 5 Euro LCN Gutschein, ich mag die Marke und werde mir evtl. auch etwas bestellen, vor allem die Lippenstiftfarben haben es mir angetan.

Ach ja sollte jemand von euch Interesse an den Sachen haben und tauschen wollen, schreibt mir eine E-Mail (Grinsekatzesblog @ yahoo.de)

Dienstag, 27. September 2011

Urlaubsbericht Ramsi Hotel in Hermagor/Nassfeld Kärnten


So hier kommt nun mein Urlaubsbericht für den 11.09.2011 bis 18.09.2011
Ramsi Hotel in Hermagor/Nassfeld Kärnten
Oben seht ihr das Hotel gesehen vom Garten und Spielbereich

Anreisetag (So. 11.09.): Wir haben uns für eine Abfahrt so gegen 12:15 Uhr entschieden, also war das Mäusekind kulinarisch versorgt, frisch gewickelt und müde :-) Das war dann auch sehr praktisch, weil sie nach ca. 30 Minuten Fahrt bereits geschlafen hat. Wir sind via Landstraße angereist, auch weil wir zu dem Zeitpunkt noch keine Vignette hatten. So sind wir über St. Johann, Kitzbühel, Matrei und Lienz nach Hermagor gefahren. Das Mäusekind war die Fahrt über sehr brav, nur gegen Ende hat sie dann mal etwas gemosert. Das Hotel selbst liegt in dem kleinen Dörfchen Kameritsch zwischen Hermagor und Kötschach-Mauthen und war sehr ruhig gelegen mit einem riesigen Umland. Angekommen sind wir dann, nach einer kleinen Pause um ca. 16:45 Uhr. So haben wir ganz knapp den Begrüßungscocktail mit der Familie Ramsbacher verpasst, dieser Familie gehört das Hotel und sie führen es sehr familiär wie wir in der Woche feststellten und versuchen alle Gäste mit Namen zu kennen. Bei der Ankunft im Hotel erfuhren wir dann die Essenszeiten und dass über ein spezielles Hausblatt täglich Infos an die Hotelgäste weitergegeben werden, mit Einzelheiten zum Abendmenü, den einzelnen Tagesprogrammpunkten, Vorstellung der Mitarbeiter und Tipps zu Ausflügen und der Umgebung.

Daraufhin haben wir nach dem Einchecken erstmal das Zimmer in Augenschein genommen, wir haben uns für das Familienappartement Schmetterling entschieden, das Mäusekind ist es gewohnt im eigenen Zimmer zu schlafen und das wollte ich auch im Urlaub. Das Hotelzimmer war sehr schön und praktischerweise im Haupthaus, so war der Weg zu den Freizeitangeboten, wie zum Speisesaal gering. Das Mäusekind hat zudem das Aufzug fahren für sich entdeckt, das mussten wir täglich mehrfach machen :-) Das Kinderzimmer war allerdings etwas klein, da man zu dem bereits fest drin stehenden Stockbett noch das Gitterbettchen rein gequetscht hatte und so mussten wir uns immer durch mogeln wenn wir an das Fenster wollten aber na ja das war zu verschmerzen. Schwieriger war es mit dem Lärm aus den Nachbarzimmern, ich bin nachts mehrmals aufgewacht weil andere Kinder weinten oder ein Hund gebellt hat. An dem Tag gabs dann nur noch Abendessen und das Mäusekind ging ins Bett. Wir haben dann das Telefon auf Babyphone umgestellt und sind noch für ein Stündchen in die Bar.

Tag 2 (Mo. 12.09.): Da das Hotel wirklich groß und auch die Außenanlage riesig war, haben wir anfangs eigentlich nur das Hotelgelände erkundet. Es gab sehr viel zu entdecken und das Mäusekind konnte auch mal richtig rennen und war kaum zu bremsen. Am liebsten mochte sie den großen Sandkasten, die Hüpfburg, die Tiere und auch gerutscht ist sie gern.

Am Nachmittag wollten wir dann das Babybadebecken erkunden. das Mäusekind hat zu Hause unheimlich gern gebadet, also dachten wir, wir könnten da einige Zeit verbringen. Leider hat ihr irgendwas nicht getaugt und sie wollte nach nur 15 Minuten wieder raus, das war schon etwas ärgerlich, erst alles einpacken und umziehen und nach so kurzer Zeit dann wieder gehen. Anschließend sind wir halt dann wieder auf das Hotelaußengelände.

Tag 3 (Die. 13.09.): Nachdem wir Vormittags auch wieder im Hotel unterwegs waren, wollten wir Nachmittags mal etwas raus und auch das Umland sehen. Das Hotel hat wirklich viel geboten, aber eine ganze Woche nur dort zu verbringen wäre dann doch etwas langweilig geworden. Eigentlich hatten wir einen Spaziergang am Presseggersee geplant, da wir aber nirgendwo eine Art Rundweg finden konnten, sondern nur immer an Badeplätzen gelandet sind, schwenkten wir auf einen kleinen Abstecher nach Hermagor um. Das Städtchen ist sehr überschaubar, gerade einmal 7000 Einwohner und mit dem Auto schnell durchfahren :-) So suchten wir uns einen Parkplatz und schlenderten ein bisschen durch die Gegend und nach einem kleinen Eis fuhren wir wieder zum Hotel.

Tag 4 (Mi.14.09.): Wir wollten auch einen etwas größeren Ausflug machen, diesen mussten wir auf den Vormittag verlegen. Das Mäusekind schlief in der Regel von 12:30 Uhr bis 14:30 Uhr, teils sogar länger und am Nachmittag hätte sich ein längerer Ausflug zeitlich einfach nicht mehr gelohnt. Also brachen wir an diesem Tag gleich nach dem Frühstück Richtung Villach auf (da haben wir uns dann auch eine Vignette gekauft) und wollten bei der Burgruine Landskron den Affenberg besichtigen, das Mäusekind mag Tiere sehr und so haben wir uns dafür entschieden. Nach ca. 40 Minuten Fahrt und 10 Euro Eintritt pro Person (Kinder zahlen erst ab 5 :-)) traten wir eine 40-50 minütige Führung durch ein Gehege mit 131 „semi-freien“ Japanmakaken an. Den Affen ist es praktisch frei gestellt ob sie sich in dem Gehege vor Besuchern verstecken oder näher heran kommen. Blicken würde sich allerdings wohl gar keiner lassen wenn der Tierpfleger keine Leckereien dabei hätte, die er während der Führung verteilt. Das Mäusekind meinte als sie den ersten Affen sah: „Wau-wau, ei ei!“ Ich hab ihr dann erklärt, dass das kein Hund ist und streicheln sollte man die auch nicht, davor wurden wir vor betreten des Geheges ausdrücklich gewarnt und ich hätte es ohnehin nicht freiwillig getan.

Das Mäusekind hat dann bei der Heimfahrt im Auto geschlafen. Zurück im Hotel gabs noch einen kleinen Snack und dann sind wir wieder raus zum Außengelände.

Tag 5 (Do. 15.09.): Für den Donnerstag hatte ich um 9:40 Uhr eine Honigmassage gebucht. Zum Hotel gehört eine Wellnessanlage mit Sauna und diversen Kosmetikangeboten. Da zu unserem Pauschalangebot eben auch ein 30,-€ Wellnessgutschein gehörte wollte ich diesen ausnutzen. Es war wirklich sehr angenehm, auch wenn der Honig gegen Ende doch sehr geklebt hat.

Ab 10:30 Uhr sollte dann der Miniclub beginnen, eigentlich eine Betreuungseinrichtung für die Kinder, die bereits für Babys ab 6 Monaten genutzt werden kann und von vielen Eltern auch wirklich bis zum äußersten ausgereizt wurde damit sie ihre Ausflüge und Wanderungen alleine unternehmen konnten. Wir wollten einfach mal sehen wie das abläuft und sind mit dem Mäusekind zusammen zu diesem Miniclub, alleine wäre sie da sicher nicht geblieben, jedenfalls hatten wir sehr schön mit ihr gespielt und sie kam auch mal näher mit anderen Kindern in Kontakt.

Den Nachmittag haben wir dann wieder auf der Hotelaußenanlage verbracht.

Tag 6 (Fr. 16.09.): Auch diesen Vormittag verbrachten wir im Hotel, Ramsi himself hat dann dort jeden Tag um 10 Uhr seinen Ramsitanz aufgeführt, das Mäusekind war hin und weg, mitsingen konnte sie zwar noch nicht aber dafür hat sie umso wilder getanzt :-).

Am Nachmittag sind wir dann nach dem Mittagsschlaf in Richtung Radnig aufgebrochen, ein kleiner Ort bei Hermagor, dieser Ausflug wurde in einem der Hausblätter vorgeschlagen . So sollte es auf einem buggytauglichen Spazierweg zu einem Wasserfall bzw. zu einem Tiergehege gehen. Anfangs war das Mäusekind nicht wirklich kooperativ und lief ständig in die andere Richtung, so musste sie den Restweg dann im Buggy sitzen. Wir entschieden uns für den Wasserfall, welcher auf dem Reststück dann nicht mehr mit dem Buggy zu erreichen war, so ließen wir ihn stehen und Schatzi hat das Mäusekind getragen, was auch sehr sinnvoll war, da es eine steile Schlucht auf einer Seite des Weges runter ging. Der Wasserfall selbst hat unserem Mäusekind sehr gut gefallen, wir haben eine Weile Steine in das kleine Bächlein geworfen und sie war zufrieden.

In dieser Nacht schlief das Mäusekind sehr schlecht, sie bekommt gerade Backenzähne und zudem hatte sie noch einen Schnupfen, das war die einzige Nacht die wirklich hart war und sie hatte dann schlussendlich auch bei uns im Bett geschlafen.

Tag 7 (Sa. 17.09.): Wieder ein Vormittag im Hotel.

An unserem letzten Tag wollten wir dann auch nochmal einen Ausflug machen und wie sich heraus stellte war das auch wettertechnisch die richtige Entscheidung. Als wir am Hotel los fuhren war es bereits schwarz am Himmel und es begann zu tröpfeln. Schatzi wollte schon gar nicht mehr los fahren aber ich meinte wenn es wirklich gar nicht mehr klappt dann drehen wir halt um. Wir sind dem schlechten Wetter davon gefahren und haben nochmal einen Ausflugstipp aus dem Hausblatt wahr genommen und sind gleich hinter der italienischen Grenze in das kleine Städtchen Tarvisio gefahren. Wir haben dort einen kleinen Stadtbummel gemacht und ich hab für das Mäusekind noch einen pinken Jogginganzug gekauft :-) Kurz bevor wir sowieso den Rückweg antreten wollten kam auch hier die Schlechtwetterfront an und so sind wir dann bei strömendem Regen zurück gefahren.

Tag 8 (So. 18.09.): Am Sonntag sollte es wieder nach Hause gehen und da wir es eigentlich so machen wollten wie bei der Hinfahrt und gegen Mittag los fahren, haben wir den Vormittag noch im Hotel verbracht. Leider war das wohl diesmal keine so gute Idee. Das Mäusekind war tierisch schlecht drauf, sie hatte zwar in der Nacht wieder einigermaßen passabel geschlafen, war aber total verschnupft und hat nur gemosert und viel geweint. Zudem war es sehr ungut, dass wir bei dem schlechten Wetter nur die Innenanlagen nutzen konnten, die eigentlich eher für größere Kinder gedacht sind und vor allem waren da diesmal natürlich viel mehr Hotelgäste, da keiner so recht wusste was er machen sollte. Sonst hat sich das immer sehr gut verlaufen auf dem großen Gelände und viele Gäste waren sonst auch zu Ausflügen unterwegs bzw. hatten ihre Kinder im Miniclub verräumt. Nachdem ich dann in der Turnhalle einen Ball gegen den Kopf bekommen hatte und das Mäusekind von einem älteren Mädchen beiseite geschubst wurde weil sie irgend eines ihrer Spielsachen angefasst hatte, sind wir wieder in den Speisesaal. Das Mäusekind war so schlecht drauf, dass sie nichts mehr Essen wollte und so sind wir dann gleich gefahren, das war so ca. 12 Uhr. Leider hat sie im Auto dann auch noch eine ganze Weile geweint bis sie eingeschlafen ist. Heimgefahren sind wir über die Autobahn Villach, Spittal, Gmünd und Salzburg, zeitlich hatten wir uns da nicht viel gespart wegen diverser Baustellen und waren dann um ca. 16 Uhr wieder zu Hause.

Die Entscheidung für dieses Hotel ist einerseits wegen der sehr guten Bewertungen bei Holiday Check gefallen, es hatte fast als einziges Hotel eine Wiederempfehlungsrate von 100%, zudem war es auch vom Preis her eher im Mittelfeld. Zur Wahl gab es dann noch eine Pauschale, da wir ja nicht unbedingt einen bestimmten Anreisetag nehmen mussten, haben wir uns dafür entschieden, das war dann ein Festpreis plus zwei Gutscheine für Wellness und eine Kinderexpedition. Das zweite Angebot konnte man leider erst mit Kindern ab 3 Jahren nutzen. Die Zimmer werden nach Größe angeboten, da es auch einige größere Familien in Begleitung der Großeltern gab. Das Essen war morgens ein Buffet von 7:45 Uhr bis 10 Uhr, dann gab es mittags ein kleines Buffet ab 12 Uhr, den Nachmittag über gab es hauptsächlich Obst und Eis für die Kinder und ein kleines Kuchenbuffet. Abendessen gab es dann ab 17:45 Uhr bis 19:30 Uhr, das war dann entweder auch ein Buffet oder eben ein Menü bei dem es drei Gerichte zur Auswahl gab, nur für die Kinder gab es immer auch ein Abendbuffet. Das Essen war wirklich sehr sehr gut, reichhaltig und abwechslungsreich. Für das Mäusekind war es etwas schwierig, sie isst ja noch nicht so wirklich fest bei uns mit und manches mochte sie schlicht auch einfach nicht. Da war ich dann doch froh, dass ich noch das eine oder andere Gläschen und Milchbrei einpackt hatte. Auch auf ihr morgendliches und abendliches Fläschchen hatte sie nicht verzichten müssen.

Fazit: Alles in allem ein gelungener Urlaub, auch wenn es mit Kleinkind schon echt stressig war, wir hatten allerdings Glück und das Mäusekind war die Woche über wirklich brav und erst als sie dann etwas kränklich wurde, war es nicht mehr so einfach. Schade war allerdings, dass sie viele Angebote nicht nutzen konnte weil sie einfach noch zu klein ist und man konnte sie natürlich nicht aus den Augen lassen, das wäre echt zu gefährlich gewesen, auch weil sie sich gegenüber den Größeren noch nicht wehren kann. Wir würden definitiv noch einmal hinfahren aber dann wirklich erst in einigen Jahren wenn das Mäusekind mehr davon hat.

Einige bildliche Impressionen noch:




Mitbringsel:
Zuerst hatten wir nicht vor für die "Daheimgebliebenen" etwas zu kaufen, es hat ja doch schon irgendwie jeder alles. Das Ramsi Hotel bietet allerdings einen Souvenir Service an und da gibt es unter anderem ein "Ramsi Jausenpaket", wahlweise auch im Geschenkkorb und das haben wir dann doch für meine Eltern gekauft, enthalten ist darin ein hausgemachter Likör, Hauswürstel, ein Gailtaler Almkäse, ein Stück Speck und Honig aus Hermagor. Das selbe Paket haben wir für uns auch gekauft, nur ohne Korb. Das fand ich dann doch ein ganz brauchbares Mitbringsel.



Bei der Ankunft im Hotel haben wir den Smiley bekommen (im rechten Bild rechts zu sehen), das Maskottchen der Kinderhotels, zu dem das Ramsi Hotel gehört und bei der Heimfahrt durfte sich jedes Kind noch etwas aussuchen und da haben wir den Plüsch-Ramsi genommen, das Maskottchen des Hotels.

Montag, 26. September 2011

Gewinnspiel beim kleinen Grinsefisch


Und weil es so schön ist gleich nochmal.
Ein schönes Gewinnspiel gibts beim kleinen Grinsefisch. Das Foto ist nicht von mir, nicht dass hier jemand auf falsche Gedanken kommt ;-)
BIs 03.10. könnt ihr noch mitmachen und zwar hier.
Viel Glück!!

Beerchen- Geburtstagsgewinnspiel bei Villa-Babuu


Aus zwei Gründen möchte ich an diesem Gewinnspiel teilnehmen, zu einen weil die Tasche einfach super ist und ich so ein echt brauchen kann :-) und zum anderen weil dieses Kind einfach so süß ist, sie war überhaupt der Grund warum ich den Blog entdeckt habe.
Also viel Glük an alle die mitmachen, hier gehts lang zum Blog-Candy.

Sonntag, 25. September 2011

Ein Kisslein für den Hochstuhl

Das Mäusekind ist mittlerweile zu groß um mit einem Sitzverkleinererkissen im Hochstuhl zu sitzen, aber so ganz ohne ist das auch eine harte Angelegenheit. Bei Ikea konnte ich ja kein Fabler Frosch Kissen mehr ergattern, das passte super und auch sonst bin ich nicht fündig geworden. Da es nicht zu dick sein sollte, sonst bekomm ich sie wieder nicht rein, trotzdem aber unbedingt eines zum Wechseln brauchte um den Frosch mal zu waschen, hab ich mich nun selbst daran versucht. Es ist absolut nicht perfekt aber ich hoffe mal es erfüllt seinen Zweck. Eigentlich wollte ich andere Kordeln dran nähen, dicker und farblich besser passend, aber die hatte ich noch da.
Freihandnähen ist absolut nicht meine Stärke aber es hat Spaß gemacht :-D


Der Urlaubsbericht ist so gut wie fertig und ich werde ihn morgen oder übermorgen rein stellen.

Donnerstag, 22. September 2011

Nochmal DM



Da ich ja immer noch zum Zahnarzt muss gab es diesmal doch noch die Möglichkeit in Ruhe bei DM zu shoppen.
-Fa Fantasy Moments Duschgel Dark Diamonds und Jadeblüte
-Rexona Shower Fresh Deo
-Nivea Happy Time Bodylotion
-Balea Dark Glamour Dusche
-AOK Pure Balance Porenverfeinernde Tagescreme
-P2 Crackling Topcoat Violet Fusion
-P2 Color Victim Nagellack Forever
-2x kleine Popocreme für unterwegs für das Mäusekind
-P2 Big Drama Mascara
-Manhattan Compact Puder

Die Duschgels riechen beide recht ähnlich hab ich so beim ersten Proberiechen festgestellt. Auf die Bodylotion bin ich mal gespannt, die von Bebe ist auch toll, vor allem der Duft aber sie pflegt mir fast etwas zu wenig. Daher hab ich noch eine gekauft.
Da meine Haut derzeit wieder spinnt mach ich jetzt mal den Test mit dieser AOK Creme.
Die P2 Mascara hat es mir angetan, mal sehen ob sie hält was sie verspricht. Leider hatte ich im Urlaub die L`Oreal 90° Easy Mascara aus der Glossybox dabei, auf die ich anscheinend allergisch reagiere, schon kurz nach dem Auftragen bekam ich Bläschen und es juckte furchtbar.

Den Urlaubsbericht hab ich natürlich nicht vergessen, daran arbeite ich noch.

Montag, 19. September 2011

DM - Gesundheitswochen - Überraschung

Heute auf dem Weg zum Zahnarzt wollte ich noch bei DM vorbei schauen, leider stand ich ewig im Stau und aus meinem Drogeriebummel wurde nur ein kurzes Durchhetzen bei dem ich mich strikt an den Einkaufszettel gehalten habe. Da es noch etwas dauert mit meinem Urlaubsbericht, dachte ich, ich könnte noch die kleine Überraschung zeigen die DM während der Gesundheitswochen bis 05.10. ausgibt. Zuerst dachte ich, es seien alle Tütchen gleich gepackt aber dem ist anscheinend nicht so.
Das war bei mir drin:

Das Heftchen mit den kleinen Kärtchen scheint ja überall drin zu sein, außerdem fand ich noch

-Balea med Creme Öl Dusche
-Seba med Handcreme Urea akut
-Paradontax Zahnpasta (wie passend ;-))

Sonntag, 18. September 2011

Wir sind wieder da: Familienurlaub im Ramsi Hotel

Da ich ein wenig paranoid bin, wollte ich es nicht an die große Glocke hängen wann genau wir im Urlaub sind, wobei die Nachbarn sicher aufgepasst haben. :-)
Wir waren von 11.09. bis heute in Hermagor/Kärnten im Ramsi Kinderhotel.
Ein Urlaubsbericht und Fotos werden folgen, heute brauch ich erst mal Entspannung :-)

Samstag, 17. September 2011

Kleiner Rossmann-Einkauf



Eigentlich wollte ich nur kurz noch was für das Mäusekind besorgen und dann ganz plötzlich sind doch noch ein paar Sächelchen in den Korb gehüpft. :-)
Da meine Bodylotions sich ja bedrohlich dem Ende zuneigen ;-) musst das von Bebe mit "Meeresrauschen", günstig und riecht gut.
Vor einiger Zeit hatte ich immer ein kleines Deo in der Handtasche, warum hab ich das momentan nicht mehr? Das muss schnell geändert werden. Das Deo kannte ich noch nicht, daher testen...
Und dann wollte ich ja unbedingt noch etwas aus der Manhattan Oktoberfest LE, leider hatte ich nicht viel Zeit zum aussuchen, daher auf die Schnelle, den Lippenstift 35M und das Rouge Zuckerl Rose mitgenommen.

Donnerstag, 15. September 2011

Getestet -Lush Each Peach Massagebutter

Dieses kleine Stück Lush Massagebutter war in meinem letzten Wichtelpäck aus dem Forum und da ich meine Bodylotionsammlung praktisch aufgebraucht habe, wollte ich das jetzt mal testen.

Das findet ihr auf der Lush-Shop-Seite:
"Mal wieder so ein Tag an dem du ziemlich schläfrig durchs Leben tigerst? Die Augenlider auf Halbmast und das Hirn auf Sparflamme? Dann heißt es jetzt aufgewacht! Die spritzig-frischen Zitrusöle dieser Massagebutter werden aus dir sofort wieder einen wachen, denkfähigen und fröhlichen Menschen machen. (Und ganz nebenbei auch einen mit beneidenswerter Haut). Zwischen den Handflächen schmelzen oder sanft über die Haut gleiten lassen und einmassieren. "Bitte kühl lagern, kann ab 17 Grad schmelzen."

Die Inhaltsstoffe: Theobroma Cacao Seed Butter (Kakaobutter), Butyrospermum Parkii (Sheabutter), Parfüm, Persea Gratissima Oil (Avocadobutter), Mangifera indica Seed Butter (Mangobutter), Citrus Aurantifolia Oil (Limettenöl), Citrus Sinensis Peel Oil Expressed (Süßes Wildorangenöl), Citrus Nobilis Oil (Mandarinenöl), Citrus Grandis Peel Oil (Grapefruitöl), Carthamus Tinctorius Flower Extract (Saflor-Blütenblätter), *Citral, *Geraniol, *Citronellol,

Vegan


Ja die Anwendung war wie gewohnt bei fester Bodybutter oder Massagebutter, wobei ich davon mittlerweile nicht mehr so wirklich begeistert bin und eher von flüssigen und cremigen Sachen überzeugt. Von der pflegetechnischen Wirkung her kann man nicht meckern, es lässt sich leicht verteilen, zieht schön ein uns hinterlässt ein entspanntes Hautgefühl.
Der Duft ist allerdings gar nicht meins und allein schon daher ist das Produkt bei mir durchgefallen. Ich rieche da auch wirklich nichts zitroniges, ansich mag ich Zitrusdüfte, sondern eher so einen schweren Blütenduft.

Bewertung: Gutes Produkt, für mich aber eher nicht

Dienstag, 13. September 2011

Mininageldesign

Nachdem ich ja was Nägel lackieren und designen betrifft nicht gerade eine sichere Hand habe, halte ich mich jetzt eher an die kleinen, einfachen Dinge, da kann man nicht viel falsch machen und vor allem hält sich der Frust in Grenzen :-) Bis vor kurzem hatte ich noch von P2 aus der Hawaiian Spirit LE eine türkise Farbe namens Paradise Ocean drauf, der aber so gar nicht zu meinem lila Dirndl gepasst hat, also entfernt und zuerst Pro White Effektlack von Alessandro drauf, den kann ich wirklich empfehlen, denn schon nach einer Anwendung war die Verfärbung auf meinen Zehennägeln weg. Anschließend lackiert mit OPI "Will you mari-achi-me?", dann Nagelaufkleber von Essence und einen Überlack von LCN "Wet Look" und fertig. Ein bisschen hab ich meine Fingernägel auch angepasst und wenigstens mit den Aufklebern und dem Überlack verschönert. Unscheinbar aber schön zu diesem Anlass. Jetzt bin ich der Meinung ich brauch noch ein paar neue Farben ;-)

Freitag, 9. September 2011

Kurz vor dem Urlaub: Wurzelbehandlung :-(

Das kann doch auch nur mir passieren.
Da ich vor hatte meine Zahnärztin zu verlassen (Standardsatz: "Das machen wir heute nicht, melden sie sich wenn es weht tut!"),hab ich mich erkundigt und bei einem neuen Zahnarzt gestern todesmutig einen Termin für Anfang Oktober ausgemacht. Ich bin sonst keine Memme und hab schon einiges überstanden aber beim Zahnarzt hört bei mir alles auf. Ich war noch stolz auf mich, dass ich mich getraut hab.
Dann gestern Nacht bekam ich aus heiterem Himmel und ohne Vorankündigung heftige Schmerzen im Backenzahn. Nicht mal mit drei Schmerztabletten konnte ich richtig schlafen und das so kurz vor dem Urlaub, also gleich heute früh beim Zahnarzt angerufen, nur Freitag ist die Praxis leider geschlossen. Also hab ich beim Notdienst angerufen, der eigentlich erst für morgen da ist. Trotzdem wurde ich aber dran genommen und nach einem Röntgenbild stand fest: Wurzelbehandlung.
Na Prost, Mahlzeit, sowas musste ich noch nie über mich ergehen lassen und hatte natürlich panische Angst.
Allerdings muss ich den Zahnarzt echt loben, er war sehr sehr vorsichtig und es hat auch nicht wirklich schrecklich weh getan. Er konnte aber aufgrund der Entzündung und dadurch, dass ich trotz zweier Betäubungsspritzen immer noch etwas gespürt habe, nur einen Teil der Wurzel entfernen und hat ein Medikament eingebracht, morgen muss ich wieder hin.
Super, das ganze Jahr hatte ich keine Probleme und jetzt das...ich hoffe so sehr, dass ich einen schmerzfreien Urlaub genießen kann.

Mittwoch, 7. September 2011

Mitbringsel vom Herbstfest


Nur noch ein paar Tage, dann ist das Herbstfest auch wieder rum und offiziell der Herbst eingeläutet. Bisher war es immer so wenn das Herbstfest statt findet (bzw. statt gefunden hat), dann war es auch mit dem Sommer vorbei. Bei uns steht allerdings noch der Jahresurlaub an, also etwas auf das wir uns ganz sicher tierisch freuen. Gestern war es hier noch richtig sonnig und warm und so war ich mit meinen Eltern einen Abend lang die Wiesn unsicher machen. Allerdings waren wir sehr enttäuscht, dass wir am frühen Abend keinen einzigen nicht reservierten Tisch gefunden haben. Also keine Chance auf ein Wiesnbier. Selbst die Stehtische waren besetzt und da wir was essen wollten, sind wir dann wohl oder übel in die Stadt und haben uns dort in die Fußgängerzone gesetzt, den Wirt hats gefreut, alle Tische waren besetzt und ich hab mich kulinarisch schon auf unseren Urlaub eingestimmt mit gefüllten Kärtner Spinatnudeln. Anschließend haben wir dann noch die eine oder andere Runde auf dem Herbstfest gedreht und ein bisschen was für das Mäusekind gekauft. Oben links ist unser Gewinn aus der Losbude zu sehen, die Babyschühchen kann ich ihr leider nicht mehr anziehen aber gefreut hab ich mich trotzdem, auch über den kleinen Lemuren. Es gab nur noch einen Stand der Wiesnherzerl mit Plüschtier verkauft hat und da das Mäusekind derzeit Taschen aller Art liebt, ist es diese Tasche mit Katzeninhalt geworden (Mietzi würde das Mäusekind sagen).
Zudem gabs einen Luftballon, ich hab mich ewig nicht entscheiden können und nach langem hin und her Hello Kitty, Elfe, Winnie Pooh oder ein Märchenschloß ist es dieses geflügelte Einhorn geworden und das wurde heute bereits fleissig untersucht und durch die Wohnung gezogen.

Ich halte mich eher an die "Dickmacher" :-) und hab mir nochmal einen kandierten Apfel und zwei Tütchen Kokosflocken gegönnt....

Samstag, 3. September 2011

Herbstfestzeit = Trachtenzeit


Bei uns hat Ende August das alljährliche Herbstfest begonnen, traditionell immer vor dem Oktoberfest. Da stehen Trachten und jegliche passende Accessoires wieder hoch im Kurs und so gut wie jeder kommt im Dirndl oder in der Lederhosen.
Grundsätzlich bin ich da auch dafür, ich mag Trachten und vor allem ist man in unseren Breiten damit ja immer passend und gut angezogen, egal zu welchem Anlass.
Für das Mäusekind hab ich mein altes Kinderdirndl, um ein Neues zu kaufen ist sie meiner Meinung nach noch zu klein, das lohnt nicht. Das Kinderdirndl hab ich mit gut zwei Jahren getragen. Unserem Mäusekind passt es jetzt schon. Nur eine neue Bluse musste dazu gekauft werden.
Oben sind Herzerl zu sehen, die ich vor kurzem neu erworben habe. Ich muss sagen obwohl die Damen hier aus der Gegend sind und bei denen sicher derzeit auch Hochbetrieb herrscht, hat die Bestellung gerade mal 2 Tage gedauert, am Donnerstag Abend bestellt und am Samstag waren sie da, das nenne ich mal prompt. Zwei der Herzerl sind für mich und zwei für meine Mama, eventuell werde ich mir aber noch andere Bändchen dran machen.

Leider dachte ich, ich hätte mir mit der Bestellung eines Dirndls bei Moser-Trachten selbst ein Ei gelegt. Da ich im Moment persönlich nicht so wirklich zum shoppen komme, hab ich das Dirndl online bestellt am 20.08. und nachdem zwar drin steht, dass derzeit die heiße Phase im Verkauf ist, dachte ich nicht daran, dass es derart lange dauern könnte. Bezahlt hab ich via Paypal und am 26.08. bekam ich dann die Info, dass meine Bestellung bearbeitet würde, dass es aber aufgrund des hohen Bestellaufkommens zwei bis vier Wochen dauern kann. Puh, das ist heftig.
Wie ich aber bereits gehofft habe, ging es dann doch schneller als gedacht und heute ist es angekommen. Hier ist das Bild, leider nicht groß aufgehübscht und ohne Schuhe aber ich denke man kann es sich vorstellen.

In der Farbe hab ich schon lange eins gesucht und es war einigermaßen günstig. Dazu hab ich die Tasche (die weiter unten noch kommt) und die lila Kordelhalskette bestellt.

Zudem ist mir noch eins bei Ebay aufgefallen, neu und ungetragen für 69,90 Euro, da musste ich auch zuschlagen.


Dann folgt mein "Altbestand", das erste hab ich gestern beim Herbstfestbesuch getragen, daher ist das Bild auch mit Schuhen und Schmuck :-)

Mein Allround-Dirndl, lang, schlicht, schwarz, aufzupeppen mit auffälligen Schürzen und Schmuck. Das hab ich auch schon auf Hochzeiten getragen.


Dieses fällt unter "Landhausmode", das hab ich lange nicht mehr getragen, das ist schon einige Jährchen alt und leider passt es nicht mehr, da es aber sehr teuer war und ich es nicht übers Herz bringe es zu verkaufen, möchte ich in den nächsten Wochen versuchen es irgendwie ändern zu lassen.

Hier noch einige Accessoires:



Freitag, 2. September 2011

Es war mal wieder Zeit...

...für einen neuen Bloghintergrund. Den vorherigen hatte ich doch ziemlich lange. Manchmal muss dann einfach etwas Neues her. Ich hoffe es gefällt euch und damit wünsche ich ein schönes Wochenende....

Die Bloggerbox ist da..............

Ich hab heute meine Bloggerbox erhalten und möchte mich als erstes herzlich bei meiner "Wichtelmama" Yvy3009 bedanken und auch bei Tink und Miyuu die das Ganze initiert haben.


Hier erstmal ein Bild:

Der Inhalt war folgender:

-jede Menge Postkarten
-zwei Tüten Haribo Süßigkeiten Tagada Pink und Süße Mäuse
-eine Kleenex Box mit Winnie Pooh Motiv
-Hello Kitty Himbeer Sahne Bonbons
-ein silberner Armreif
-ein Fußkettchen
-blauer Nagellack von Catrice
-Nagelaufkleber mit Grinsekatzenmotiv
-zwei Disney Büchlein Dornröschen und Cinderella
-drei Duftteelichter Panacotta Caramelsauce, Bourbonvanille und Lavendel
-ein Winnie Pooh Wecker

Also wenn das nicht mehr als 10 Euro gekostet hat, dann fress ich einen Besen :-) Ganz, ganz herzlichen Dank dafür, ich hab mich tierisch gefreut und war echt erstmal richtig erstaunt und hingerissen als ich das Päckchen geöffnet habe. Wunderschöne Sachen.