Freitag, 22. Januar 2010

Wohin mit all den Büchern??

Im Rahmen meiner Aussortieraktion ist mir aufgefallen, dass ich doch seeehr viele Bücher hab und so hab ich schweren Herzens auch hier ausgemistet. Alle Bücher die ganz gut oder auch weniger gut waren und von denen ich wusste, dass ich sie sicher nicht noch einmal lesen werde, fielen hier dem Platzmangel zum Opfer. Ich hänge an meinen Büchern und würde am liebsten alle behalten aber was sich da im Laufe der Jahre bei einer Leseratte ansammelt ist halt nicht gerade wenig.

Aber was macht man dann damit wenn man einen großen Stapel aussortiert hat und möglichst schnell Platz schaffen möchte?

Ebay ist jetzt für mich nicht wirklich die erste Adresse und ich hatte bisher mit Büchern wenig Glück, meist wollte sie keiner haben und das obwohl ich wirklich nicht mehr viel dafür haben wollte. Der Versand kann dem Käufer nun auch nicht mehr in Rechnung gestellt werden, das heißt der Umsatz hält sich doch sehr in Grenzen, wenn man dann nicht gerade drauf zahlt. Mittlerweile ist es auch als Büchersuchender bei Ebay sehr schwer Schnäppchen zu finden. Immer mehr Händler überschwemmen hier das Angebot und verlangen die ganz normalen Buchhandlungspreise.

Tauschticket ist oft interessant wenn ich bestimmte Bücher suche, wobei hier auch bei Taschenbüchern, teilweise nicht mal mehr die Neuesten, jede Menge Tickets von einem verlangt werden, das find ich sehr schade, ich gebe meine Bücher meist für 1 Ticket ab, außer handelt sich wirklich um eine gebundene, teure Ausgabe. Möchte ich hier jedoch mal etwas los werden, gehen meist nur sehr aktuelle Sachen, viele meiner Bücher hab ich nach Monaten erfolglos wieder aus der Liste genommen, schließlich will man ja dann doch endgültig mal seinen Stapel verkleinern.

Als Alternative kann ich mangels Zeit auch keinen Bücherflohmarkt sehen, dort bekommt man dann sicher auch nur einen Bruchteil der Sachen los und kann dann mit den meisten Büchern wieder nach Hause gehen.

Oft tausche ich auch mit Freundinnen, es ist aber auch manchmal schwierig wenn sich der Lesegeschmack einfach von dem der Anderen unterscheidet.

So hab ich sie einfach alle verschenkt. Irgendwie schon schade drum wenn man selbst pro Buch im Schnitt 8-10 Euro rechnen muss und dann hinterher praktisch nichts mehr dafür bekommt.

Kommentare:

  1. Oh, das kenne ich. Aber gerade bei Bücher kommt es in nullkommanix zum Wertverlust.
    Vllt. das nächste Mal einfach einen Blog-Sale machen;-)

    Liebe Grüße
    Kati

    AntwortenLöschen
  2. Vielleicht wäre so ein Sale gar nicht so schlecht, es gibt ja doch jede Menge die gern lesen.

    AntwortenLöschen
  3. Yappa so nen Büchersale fände ich super. Ich bin ja derzeit wieder am erweitern meines noch zu lesenden STapels. :-)

    AntwortenLöschen
  4. *meld*

    Ich bin auch bekennender Bücherwurm und kenne das Platzproblem :-)
    Wenn Du das nächste Mal aussortierst kannst Du sie doch vor einer Verschenk-Aktion ganz unverbindlich einfach mal im Blog vorstellen. Ich hätte auf jeden Fall Interesse...ob nun Kauf oder Tausch.

    Was Ebay angeht stelle ich Bücher nur noch über "Selbstabholung" ein mit der Option sie gegen die tatsächlich anfallende Portogebühr auch zu verschicken.
    Ich weiß nicht, was Ebay sich bei dieser Einstellung gedacht hat.....demnächst kann man als Verkäufer sein Geld am besten gleich ganz ohne Verkauf da lassen *Kopfschüttel*

    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Hm, ich lese auch gerne. Kommt drauf an, welche Bücher Du verkauft hättest ;)

    AntwortenLöschen
  6. fänd ich auch ne gute idee und ich hab ja bei deinem post Bücherjahr 2009 schon festgestellt, das wir einen ziemlich ähnlichen geschmack haben
    :-)

    AntwortenLöschen
  7. Gerade eben hatte ich Glück und eins meiner letzten Bücher die ich gelesen habe, wurde gleich bei Tauschticket angefordert, aber ich werd hier sicher auch mal ein paar einstellen.

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!!