Samstag, 19. Dezember 2009

Der vorweihnachtliche Persipantest

Ich hab ja leider mit meinem Heuschnupfen auch ein paar Lebensmittelallergien abbekommen und kann u.a. keine Mandeln mehr essen. Das ist soweit nicht schlimm, aber in der Weihnachtszeit nervt es manchmal schon, vor allem da ich immer gern Marzipan gegessen habe.

Marzipan wird ja bekanntlich aus einer Mandelmasse mit Puderzucker hergestellt.

Nun bin ich durch Zufall auf den billigeren Ersatzstoff Perispan gestoßen, der aus den sonst unbrauchbaren Aprikosenkernen hergestellt wird.

In dem Persipan das ich gekauft habe sind keine Mandeln enthalten.

Also erstmal zum Testen ob es denn nun überhaupt auch schmeckt, bevor man Weihnachten damit backt, hab ich einen kleinen Testkuchen gebacken und werden diesen mit meiner Mutter (die auch auf die lieben Mandeln allergisch ist) testen.

Und zwar sieht er so aus:















Alles in allem ist Persipan ein echter Ersatz, es ist weniger süß schmeckt aber sehr ähnlich wie Marzipan. Leider ist es etwas schwieriger zu verarbeiten, da es fester ist. Auch der Kuchen hat nicht so ganz geklappt, ich musste ihn wesentlich länger im Ofen lassen weil der innere Teil lange flüssig geblieben ist.

Aber auch die Restfamilie, die sonst Marzipan essen darf, hat nicht gemeckert und den Kuchen gegessen. Das heißt im nächsten Jahr werd ich auch Persipan in meinen Plätzchen mitverarbeiten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!!