Dienstag, 24. November 2009

One lovely Blog Award

Hurra, ich hab einen Award bekommen *freu* und zwar von der lieben Madlen G. Ganz herzlichen Dank, ich freu mich auch sehr über die Begründung.

Hier ist das gute Stück:


Regeln:

Um diesen Award anzunehmen, poste darüber auf deinem Blog und verlinke dabei zu der Person, die ihn Dir verliehen hat. Gib diesen Award an andere Blogs weiter, die Du kürzlich neu entdeckt und für awardwürdig erachtet hast. Vergiss dabei nicht, die Gewinner zu informieren!

Ich gebe den Award an folgende Blogs weiter:

Knoodoos Welt


Knoodoos Blog ist unheimlich kreativ und ich schau immer wieder mal gern rein, weil sie immer wieder was Neues dabei hat und ich dort auch Anregungen finden kann. Außerdem ist alles schön übersichtlich erklärt.

Nickis kleine Bücherwelt

Ich bin eine Leseratte und ich lass mich hier immer wieder gern vor Neuanschaffungen inspirieren, übersichtlich und immer was dabei.

Plötzies

Dort hab ich endlich herausgefunden wie man den Blog-Hintergrund ändert, danke *g* und außerdem ist die Seite einfach supersüß und man findet viel Interessantes, Kreatives und Schönes, einfach mal stöbern.

Donnerstag, 19. November 2009

Bath Melts

Nachdem ich mich ja nun schon länger nicht mehr gemeldet habe, gibts heute mal wieder ein Kosmetikrezept und zwar für Bathmelts.

56 g Kakaobutter

5 g Mulsifan

4 g Rapsöl

10 g Sheabutter

Das ist das Grundrezept, meine waren mit gelber Lebensmittelfarbe gefärbt, man sollte sie aber vielleicht besser erst wenn die Bathmelts getrocknet sind oben aufpinseln, leider sinkt die Farbe ab und trocknet schlecht.

Beduftet mit 20 Tropfen Frangipani Parfümöl. Die Form ist eine einfache Eiswürfelform.



Die Bath Melts sind besonders bei trockener Haut und im Winter zu empfehlen.

Dienstag, 3. November 2009

Früchte Cobbler


Zutaten für 4 Personen:
  • 400 g Zwetschen

  • 2 Eier (Größe M)

  • 60 g Zucker

  • 30 g Mehl

  • 30 g Stärkestärke

  • 1 TL Backpulver

  • 60 g Schlagsahne

  • 60 ml Sonnenblumenöl

  • Puderzucker zum Bestäuben

  • Fett für die Form

  • Alufolie

Zubereitung

Zwetschen waschen, halbieren und entsteinen. Zwetschen aufrecht dicht an dicht in eine gefettete Auflaufform (ca. 750 ml Inhalt) stellen. Eier und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes weiß cremig aufschlagen. Mehl, Stärke und Backpulver mischen und abwechselnd mit Sahne und Öl unter die Eiercreme rühren. Teig über den Früchten verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 45-60 Minuten backen. Nach 30 Minuten eventuell mit Folie abdecken. Mit Puderzucker bestäuben.

Zubereitungszeit ca. 1 Stunde 20 Minuten.

Das ist das Originalrezept, steht auch auf dieser Seite, ich habs aus der Zeitschrift„Laura“.

Meiner Meinung nach heißt die Frucht aber Zwetschge, zumindest in Bayern.

Egal mir war das ganze zu wenig, ich wollte eine große Auflaufform voll machen. Und hab so ca. 470 g Zwetschgen gehabt und noch ein großes Glas Schattenmorellen und hab das doppelte an Teig gemacht. Ganz oben seht ihr wie es aussah bevor es in den Ofen ging.

Nach einer Stunde sah es dann so aus.

Es schmeckt wirklich gut, hinterher brauchte ich aber erst mal ein paar Silberzwiebeln *g* Das liegt aber weniger an dem Auflauf, wohl eher an der Schwangerschaft.