Donnerstag, 17. September 2009

Teilweiser Seifenfehlschlag

Wie bei jeder die sich ans Seifensieden gewagt hat, hab nun auch ich meinen ersten Fehlschlag erlitten, wobei ich noch Glück im Unglück hatte und zumindest ein Teil der Seife nutzbar ist.

Ich hab mich an meine erste Joghurt-Seife gewagt, das ansich wäre gar nicht das Problem gewesen aber ich wollte optisch diesmal auch was Neues versuchen und hab getrocknete Rosenblüten drüber gestreut. Tja anfangs sah alles noch gut aus und ich war total stolz, nur leider sah die Seife nach einigen Wochen dann so aus:



Die Vermutung, dass die Rosenblüten zu schimmeln anfingen ist naheliegend, es liegt nicht am Joghurt, denn der kleinere Teil den ich in Einzelformen gefüllt hatte ist verschont geblieben. Wenigstens etwas, auch wenn es ärgerlich ist.

Das Originalrezept ist von Naturseife.com, dort unter Joghurtseife, ich habs etwas abgewandelt weil ich kein Palmöl verwende und einige Rohstoffe nicht da hatte.

Drin ist:

Kokosnußöl 300g
Macadamianußöl 300g
Olivenöl 300g
Rapsöl 220g
Sonnenblumenöl 220g
Rizinusöl 80g
Shea Butter 80g
Joghurt 250g

Beduftet mit Osmanthus (vom Seifenparadies) und Nofretete (von Behawe), gefärbt mit Dragocolor Brilliantrosa.

Das Ergebnis der nutzbaren Seife sieht nun so aus:








Überfettung 13% und sie heißt Prinzessinnenseife mit Joghurt

1 Kommentar:

  1. ohjee eine schimmelnde rosenseife :( ja sowas passiert beim sieden...ist ja auch alles nur natur. die untere seife sieht klasse aus <3

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!!